Suchst du noch oder wohnst du schon?


Alternativ auch: Pendeln vs. Stockwerks-WG

Ich bin Mia und möchte ein ganz herzliches Hallo an Alle aussprechen!
In nächster Zeit werde ich hier über meinen Studienbeginn in Freiburg berichten und über Alles, was dieser somit sich bringt.

Nun melde auch ich mich mit meinen Erfahrungen zur Wohnungssuche, welche mich seit einiger Zeit ganz schön herausfordert!

Der WG- und Wohnungsmarkt in Freiburg ist aus meiner Sicht hoffnungslos überladen. Das merkt man nicht nur an den Facebook-Gruppen ,WG und Wohnung Freiburg‘ und ,Biete – Suche – Wohnung – Zimmer – WG – Freiburg‘, denen ich vor einiger Zeit beigetreten bin und wo seit Anfang August (Zulassungsbescheide waren kaum angekommen…) ein Gesuch nach dem Anderen aufgegeben wird. Diese Masse an Suchenden wirkt nach einiger Zeit recht einschüchternd…

Trotzdem sollte man sich von diesen weniger rosigen Aussichten nicht abschrecken lassen, dann doch lieber auf Konfrontation gehen und ab ins Getümmel! Möglichkeiten gibt es ja genügend in Foren oder auf Internetseiten , wie z.B. wg-gesucht.de. Auf solchen Seiten ist allerdings die Geduld und das Durchhaltevermögen sehr gefragt, wenn es gilt auf eine Rückmeldung auf seine aufwendig formulierte Antwort auf das Zimmerangebot zu warten.

Auch eine Neugründung einer Wohngemeinschaft gestaltete sich schwieriger wie gedacht. Immobilien, entdeckt auf beispielsweise http://www.immobilienscout24.de, waren entweder unbezahlbar, was in meinen Fall bedeutete: der Mietpreis einer Zwei-Zimmer-Wohnung beträgt über 700 Euro Kaltmiete, oder der Mieter zeigte vorab seine Abneigung gegenüber einer WG – Gründung in seiner Wohnung. So hat sich auch auf diesem Weg bis jetzt noch nichts Passendes finden lassen…

Nachdem mir irgendwann bewusst wurde, dass es nicht sonderlich vorangeht, bewarb ich mich beim Studentenwerk Freiburg, um einen Platz im Wohnheim zu ergattern. Parallel nahm ich auch noch einige, andere Wohnheimbewerbungen auf mich, die teilweise mit etwas Arbeit verbunden waren. Ein erzählerischer Lebenslauf wurde verlangt, es gab Fragen, die es zu beantworten galt: Wie stellt man sich das Leben im Wohnheim vor? Welches sind deine Stärken und Schwächen im Zusammenleben mit Anderen?… Und das alles, ohne vorher zu wissen, ob die Bewerbung Erfolg hat.

Die erwartete Absage, in Anbetracht der Studentenflut kaum verwunderlich, des Studentenwerks ließ nicht lange auf sich warten… Und doch habe ich noch eine gute Nachricht zu verkünden: Ein Wohnheim meldete seine Zustimmung mich aufzunehmen. Das Alban-Stolz-Haus in Littenweiler (in PH-Nähe). Manchmal lohnt sich der bürokratische Aufwand eben doch!!
Schnurstracks nahm ich den Weg auf mich, um mich vor Ort umzusehen.Tatsächlich bin ich an einen freundlichen Bewohner geraten, der mich durch die Räumlichkeiten des Hauses führte. Von Waschmaschine und Küche über Lernraum bis zu Partyraum und Turnhalle war alles vorhanden. Letztendlich durfte ich sogar einen Blick in eines der Zimmer werfen, wobei mir bewusst wurde wie eng sich 11 qm anfühlten. Zum Nachdenken angeregt haben mich auch die Anzahl der Stockbewohner in Relation zur Anzahl der Duschen. Für mich schien das Aufrechterhalten der Hygiene nur durch einen gut strukturierten Zeitplan möglich… Trotzdem hat ein lebendiges Wohnheim auch seine Vorteile, gerade wenn man alleine in eine neue Stadt zieht.

Deshalb stellt sich nun die Frage, ob ich mich gegen Hotel Mama und somit wahrscheinlich auch gegen Wohlfühlatmosphäre und Luxus entscheide oder aber eine Pendelstrecke von 70 Kilometern auf mich nehme…

Die Wohnungssuche hat mich bereits einige schlaflose Nächte gekostet und wird es wohl auch noch weiterhin tun. Trotz Allem hoffe ich, dass bald alles entschieden ist und ich mich auf eine schöne Unterkunft freuen kann!

Euch wünsche ich bei der Wohnungssuche viel Erfolg oder besser: einen Glücksgriff.
Lasst euch nicht abschrecken, und ganz wichtig: Bleibt dran!

Ein Gedanke zu “Suchst du noch oder wohnst du schon?

Was denkst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s