„… Ich habe groooße Pläne!“

Für diesen Blogtitel habe ich ein Zitat aus dem besten deutschen Film aller Zeiten gewählt 😀 Aber leider sind mit diesen Plänen nicht Weltherrschaftspläne wie im Film gemeint, sondern Lernpläne zur Vorbereitung auf die Klausuren im Februar…Ich habe mitbekommen, dass der ein oder andere schon Klausuren geschrieben hat, aber die Psychos gehören zum Glück zu denen, die sich erst im Februar damit beschäftigen müssen. Damit das aber nicht im Chaos endet, empfehle ich jedem, sich einen Lernplan zu erstellen.

DSC_1652

Das ist nur eine vorläufige Version… Ich glaub, ich war da etwas zu enthusiastisch mit dem Stoff nacharbeiten an Weihnachten 😀

Das sieht auf den ersten Blick erstmal ziemlich verwirrend aus, aber man beachte das tolle Color Coding! 😉 😀 Ich habe mir einen Plan gemacht, nach dem ich bis Anfang Januar alles nachgearbeitet und wiederholt haben werde, was vor den Weihnachtsferien dran war.

Vorteile:

Man kommt sich schon durch das Erstellen des Lernplanes produktiv vor und beruhigt so sein Gewissen. Man hat eine Übersicht darüber, was genau man für welches Fach nacharbeiten muss (und mit Color Coding sogar noch besser). Man kann sich Lernphasen und – ganz wichtig – Pausen so einbauen, dass man sich nicht überfordert. Mit einem Plan geht alles besser! 😀

Nachteile:

Das Erstellen eines Lernplanes erfordert etwas Zeit und organisatorischen Aufwand.

Wer sich den Aufwand sparen möchte, für den gibt es sogar Websites, auf denen man sich Lernpläne erstellen lassen kann. Diese hier sieht ziemlich gut aus – ich hab sie nicht für euch getestet, weil ich altmodischerweise zu Zettel und Stift gegriffen habe, aber die Aufmachung der Seite macht einen guten Eindruck. Hier findet ihr das nochmal in abgespeckter Form, wo man nur den Zeitraum und die Anzahl der „Themen / Kapitel / Seiten“ (ich würd’s in Anzahl der Vorlesungen angeben) eingeben muss.

Also, viel Erfolg bei euren Klausurvorbereitungen! 😀

Was denkst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s