Stipendium gefällig?

Ein Studium oder eine Promotion kostet Geld. Viel Geld. Da sind wir uns alle einig. Damit eure Gedanken nicht immer nur darum kreisen, wie der restliche Monat noch bezahlt werden soll, braucht ihr eine sichere Finanzierung.  Damit lebt und studiert es sich besser! Wie wäre es also mit einem Stipendium?

Mal wieder Ebbe ?

Der Blick ins Portemonnaie verheißt mal wieder nichts Gutes?

Herausragende Studien- und Forschungsleistungen und außergewöhnliche Persönlichkeiten verdienen es, honoriert zu werden.

Hier bietet ein Stipendium den richtigen Ansporn für ein erfolgreiches Studium. Es ermöglicht euch eine solide Finanzierung, neue Kontakte und persönliche Weiterentwicklung. Das klingt ja schon mal nicht schlecht!

Stipendien sind nicht nur was für Einser- Kandidaten.

Viele lassen sich abschrecken, weil sie ihre eigenen Leistungen nicht als ausreichend gut einschätzen. Das ist schade, denn nur wer es versucht, hat eine Chance.

In vielen Fällen zählen nicht nur universitäre Leistungsnachweise. Oft sind gesellschaftliches Engagement, politische Bildung und die Motivation genauso ausschlaggebend. Es lohnt sich also, mal genauer hinzuschauen, welche Stifung zu einem passen könnte.

Tipp I: Nehmt euch genügend Zeit, um eure Bewerbung zu gestalten. Das Motivationsschreiben also ruhig mal einen Tag liegen lassen und noch einmal lesen.

Die Stipendienlandschaft in Deutschland ist breit gefächert. Neben den bekannten großen Begabtenförderungswerken wie z.B. die Friedrich- Ebert- Stiftung oder die Konrad- Adenauer- Stiftung gibt es auch viele kleine Förderungsmöglichkeiten.

Die ganze Bandbreite könnt ihr auch dem Stipendienlotsen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung entlocken.

Tipp II: Fangt früh an! Ein Stipendium bekommt man nicht von heute auf morgen. Der gesamte Prozess kann je nach Stipendium und Bewerbungsfrist schon mal ein paar Monate in Anspruch nehmen.

Klar, es gibt immer unendlich viele Möglichkeiten und Informationsportale. Man verliert schnell den Überblick. Ein persönliches Gespräch kann da gewinnbringender sein. Ich empfehle euch, den Stipendien- Infotag zu besuchen, den das Studierendenwerk zweimal im Jahr ausrichtet. Dort stellen sich alle großen und auch viele kleine Stiftungen vor. Ihr bekommt die Gelegenheit, euch mit Stidendiaten auszutauschen und die Stiftungen näher kennenzulernen. Der nächste Stipendien- Infotag wird voraussichtlich im November 2014 sein.

Wer nicht so lange warten möchte, kann jederzeit die Stipendienberatung von Claudia Heinemann besuchen. Sie ist eure Ansprechpartnerin in Sachen Finanzielle Hilfen.

Ihr findet sie im Infoladen in der Schreiberstraße 12 – 16, 79098 Freiburg (gegenüber vom Café Extrablatt)

Ihre Sprechzeiten: Di 9:00 – 12:00 und Do 13:30 bis 16:00                                                               sowie nach telefonischer Vereinbarung

Was denkst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s