Studitours: Genug vom Lernen? Wir haben da was!

Bild Schluchsee

Wanderung vom Schluchsee über den Bildstein zum Windgfällweiher

Für wenig Geld nach Nürnberg, Straßburg, Zürich oder Mailand und dabei ungezwungen nette Leute kennenlernen – das ist Studitours. Studitours wurde vom Studierendenwerk Freiburg-Schwarzwald mit dem Ziel gegründet, vor allem ausländischen Studierenden das Knüpfen von Kontakten zu erleichtern. „Die Teilnahme an einem Ausflug von Studitours bietet Spaß und kulturellen Austausch! Ich war letztes Jahr in Mailand dabei und kann diese Tour nur weiterempfehlen. Sofort als ich in den Reisebus stieg, wurde ich herzlich begrüßt und fand direkt Anschluss“, erzählt die 26-jährige VWL-Studentin Alesja Emaljanow.

Der Tagestrip nach Mailand ist nur einer der zahlreichen Programmpunkte von Studitours. Wöchentlich finden ein bis zwei Ausflüge statt. Dazu gehören neben ein bis viertägigen Städtereisen nach Deutschland oder ins europäische Ausland auch Wanderungen in der Region. Das Angebot kommt gut an. Karl-Heinz Hermle vom Studierendenwerk Freiburg-Schwarzwald, der Studitours 1998 ins Leben gerufen hat, und sein internationales Team begrüßen jährlich etwa 2.500 Teilnehmer. Anmelden können sich alle Studierenden aus dem Zuständigkeitsgebiet des Studierendenwerks Freiburg-Schwarzwald.

„Vor allem bei den sonntäglichen Wanderungen entsteht ein familiäres Miteinander. Die internationale, lebhafte Atmosphäre begeistert die Teilnehmer. Viele kommen immer wieder und treffen sich auch gerne privat“, erzählt Karl-Heinz Hermle.

Natürlich spielt das Wetter nicht bei jedem Ausflug mit. Das tut der Stimmung aber keinen Abbruch. Denn wie in Mailand sind erfahrene Tourguides mit viel Engagement dabei – und das überträgt sich auf die Teilnehmer. Mit einer Mischung aus kulturellen Sehenswürdigkeiten und Zeit zum Bummeln ist für jeden Geschmack etwas dabei. „Den wunderschönen Tag in Mailand haben wir gemeinsam mit einem Cocktail in einer Bar ausklingen lassen“, erinnert sich Alesja.

Mailand

Alesja vor dem Mailänder Dom, dem Wahrzeichen der italienischen Modemetropole – die auch bei Regen sehr schön ist

Wer jetzt denkt:“Das klingt toll, aber das kann ich mir sicher nicht leisten“, hat Glück: „Unsere Teilnahmegebühren sollen nur die Kosten decken. Deswegen können wir die Touren zu studierendenfreundlichen Preisen anbieten“, so Hermle. Für Alesja jedenfalls hat sich der Trip gelohnt:“Ich hatte eine tolle Auszeit vom Studium und habe nette Leute kennengelernt.“ Wen jetzt das Reisefieber oder die Wanderlust gepackt hat, kann sich bis zu einer Woche vor jeder Tour online anmelden:

https://www.swrf.de/fileadmin/downloads/veranstaltungen/ss_14.pdf

Die nächste Tagestour nach Mailand findet beispielsweise am 16. Januar statt und kostet 58 Euro.

Es gibt auch eine Studitours-Facebook-Gruppe, hier derLink:

https://www.facebook.com/groups/studitours/?fref=ts

https://www.swfr.de/fileadmin/downloads/veranstaltungen/ss_14.pdf

Advertisements

Was denkst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s