Licht am Ende des Dschungels – Wer oder was hilft bei Finanzierungsproblemen?

Der Monat ist noch lange nicht zu Ende, aber das Geld wird knapp? Die Bachelorarbeit steht bevor und plötzlich wird das mit dem Arbeiten zeitlich schwierig? Der Bruder ist mit dem Studium schon fertig und dein BAföG wird gekürzt? Es gibt viele Gründe, warum Studierende Finanzierungsprobleme bekommen. Noch lange kein Grund, nicht zu studieren. Denn die Möglichkeiten, die Probleme zu lösen sind vielfältig: Studentenjobs, Kredite, Stipendien, Darlehen, BAföG. Aber wer blickt in diesem Dschungel überhaupt durch? Wir haben jemanden für euch gefunden, der Licht ins Dunkel bringt.

Wir sind auf dem Weg zu Claudia Heinemann vom Studierendenwerk Freiburg (SwFr), die erste Anlaufstelle für Fragen rund um die Finanzierung eures Studiums. Auf halber Strecke begegnen wir dem Mathematik- und Philosophie-Student Marco (24).

BOK 2

Marco, 24

Auch er ist auf dem Weg in die Schreiberstraße 12-16 und möchte dort zur Jobvermittlung. Im Gegensatz zu uns hat er bereits Erfahrung mit dem SwFr, weil er seit dem 1. Semester sein Studium mit Hilfe von BAföG finanziert. „Das SwFr hat mir geholfen, den Antrag zu stellen. Gut fand ich, dass sie im ständigen Kontakt mit mir standen. So hat man immer einen Ansprechpartner für Fragen und bekommt klare Ansagen, wenn es Probleme gibt. Das ist auch jetzt, zwei Semester später, noch so.“

Inzwischen sitzen wir bei der Expertin für Studienfinanzierung in der Sprechstunde: „Bei mir ist jeder willkommen, ob Erstsemester, internationale Studierende oder Studierende mitten im Studium. Auch denen, die gerade ihr Zweitstudium aufgenommen haben, können wir helfen.“ In ihrer Sprechstunde dienstags und donnerstags möchte Claudia Heinemann erst einmal etwas über eure Situation erfahren und informiert dann über die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten. Das alles ist unverbindlich und ihr habt genug Zeit, um darüber nachzudenken. Erst wenn euch eines der Angebote zusagt, kommt es zu weiteren Treffen oder Telefonaten mit der Mitarbeiterin des SwFr – meistens habt ihr eure zukünftige Studienfinanzierung nach ein paar Treffen in der Tasche.

Aber warum sind mehrere Treffen bei der Finanzberatung vom Studentenwerk besser als ein kurzer Gang zur Bank, schließlich bieten die auch Kredite an? „Wir sind ein sozialer Dienstleister. Bei uns steht das Wohl der Studenten im Fokus“. Das Studierendenwerk kennt nämlich sämtliche Angebote, wie beispielsweise den Bildungskredit, das Studienabschlussdarlehen oder verschiedene Stipendien und nicht nur wie die Bank den KfW-Studienkredit. Außerdem prüft das SwFr immer zuerst, ob eine Förderung durch BAföG möglich ist, was oft genug zu positiven Überraschungen führt. Zusätzlich gibt es einen Härtefond für unvorhergesehene finanzielle Notlagen von Studierenden. Ihr erhaltet also eine individuelle Beratung, die genau auf eure Situation zugeschnitten ist.

Das ist nicht überall so. Wir sprechen wieder mit Marco, nachdem er einen Beratungstermin bei einer großen Bank zum KfW-Studienkredit hatte: „Das war umständlicher als beim SwFr, ohne Kunde zu sein geht da erstmal nichts. Ich gehe wieder zum SwFr und lasse mich da beraten.“

BOK 3

Clemens, 22

Dass es auch ohne das SwFr klappen kann, zeigt uns Clemens, 22. Der Student der Germanistik und Theologie (Lehramt) bezieht ein Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung. Uns erzählt er: „Auf das Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung wurde ich durch Seminare und die Homepage der Stiftung aufmerksam. Das Bewerbungsverfahren verläuft dann über verschiedene Phasen. Zunächst werden Lebenslauf, Gutachten und ein Fragebogen benötigt. Die Auswahltagung besteht aus einer Klausur, einer Gruppendiskussion und einem Einzelgespräch.“ Neben finanzieller Unterstützung bieten Stipendien teilweise auch außeruniversitäre Veranstaltungen an, die zum Beispiel zum Knüpfen von Kontakten dienen können. Allerdings erhalten in Deutschland nur rund zwei Prozent der Studierenden eine solche alternative Unterstützung. Das liegt nicht daran, dass es nur „privilegierte Eliten“ in diese Programme schaffen, sondern dass die Angebote häufig nicht ausgeschöpft werden. Das soll sich ändern. Darum informiert das SwFr auch umfänglich über Stipendien. Des Weiteren helfen sie euch bei der Auswahl eines geeigneten Förderprogramms und leiten euch durch den Bewerbungsvorgang.

Ihr fragt euch jetzt wahrscheinlich: „Das alles klingt fast zu gut um wahr zu sein, also, wo ist der Haken?“ Dieselbe Frage haben wir auch Claudia Heinemann gestellt: „Natürlich, wo ein Kredit aufgenommen wird, entstehen Schulden. Allerdings bemüht sich das Studierendenwerk darum, diese so gering wie möglich zu halten. Dafür ist man aber schneller mit dem Studium fertig, weil man nicht nebenher arbeiten muss und sich ganz darauf konzentrieren kann.“

Bevor ihr euch im Finanz-Dschungel verirrt, fragt lieber das SwFr nach einem Ausweg. Ähnlich klingt auch Marcos Fazit: „Wenn ihr Probleme mit dem Geld habt, geht zum SwFr, man kann nur profitieren.

Übrigens hilft das Studierendenwerk nicht nur bei Finanzierungsproblemen weiter, sondern ist generell der Ansprechpartner für Fragen und Sorgen rund ums Studieren in Freiburg. Ein Besuch auf der Webseite oder persönlich kann sich lohnen.

Kontakt:

Claudia Heinemann
Email: heinemann@swfr.de
Telefon: 0761 2101 253
Sprechzeiten: Di 09:00-12:00 und Do 13:30-16:00 sowie nach telefonischer Vereinbarung

Nützliche Links mit Informationen:

BAföG:
https://www.swfr.de/de/geld/bafoeg/allgemeine-bafoeg-beratung/

Studienkredite:
https://www.swfr.de/geld/finanzielle-hilfen/studienkredite/

Studienabschlussdarlehen:

https://www.swfr.de/geld/finanzielle-hilfen/studienabschlussdarlehen/

Stipendien:
https://www.swfr.de/de/geld/finanzielle-hilfen/stipendien/

.

 

Was denkst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s