Walking Dialogues: Das interaktive Kultur- und Spracherlebnis

Die Veranstaltungsreihe Walking Dialogues wurde vom Internationalen Club des Studierendenwerks Freiburg ins Leben gerufen und verspricht, den trockenen Deutschunterricht zum spannenden und interaktiven Kultur- und Spracherlebnis werden zu lassen. Einmal im Monat haben alle interessierten internationalen Studierenden die Möglichkeit, an einem Sprachkurs der besonderen Art teilzunehmen. Nach einer theoretischen Unterrichtseinheit wird das Erlernte an verschiedenen Orten in Freiburg angewandt und umgesetzt. Jede Veranstaltung setzt dabei einen anderen thematischen Schwerpunkt. So wurde in der Vergangenheit bereits der Münster Markt oder auch der Mundenhof besucht. Im Rahmen der Freiburger Museumsnacht wurde am 22.07.2017 der letzte Termin des Sommersemesters von Walking Dialogues veranstaltet. 

Die Veranstaltung findet im Infoladen des Studierendenwerks statt. Bevor die theoretische Übung beginnt, wird die Gruppe in zwei Kleingruppen unterteilt, die sich nach dem jeweiligen Sprachniveau richten. So können die Tutorinnen besser auf die Bedürfnisse der einzelnen Studierenden eingehen und die Übungen gezielt an das Sprachniveau der Kleingruppe anpassen.

20273336_10203637133686812_1999158520_o

Eine abwechslungsreiche Unterrichtseinheit zum Thema Kultur beginnt

 

Heute dreht sich alles um die lebendige Freiburger Kunstszene. Die TeilnehmerInnen aus China, Indien, Italien und Tschechien sollen erfahren, welche Museen es in Freiburg zu bestaunen gibt und welche Ausstellungen darauf warten, entdeckt zu werden.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde werden die einzelnen Museen präsentiert, die im Anschluss im Rahmen der Museumsnacht besichtigt werden können. Dazu erhalten alle TeilnehmerInnen ein Handout mit einer praktischen Vokabelliste. Nicht nur die Besonderheiten der einzelnen Museen werden beschrieben, auch die Merkmale verschiedener Kunststile werden erläutert. Infos zur Stadtgeschichte dürfen zudem nicht fehlen. Die TeilnehmerInnen erfahren von der Arbeit der Freiburger Münsterbauhütte, ein Steinmetzbetrieb, der sich bis heute um die Instandhaltung des Freiburger Münsters kümmert. Auch die Münsterbauhütte öffnet in dieser Nacht ihre Pforten.
In der lockeren Atmosphäre werden außerdem grammatikalische Fragen geklärt und ein reger Austausch von Erfahrungen über frühere Museumsbesuche findet statt. Ein chinesischer Student war bereits im Fasnetmuseum der Freiburger Narrenzunft und berichtet gerne von seinem damaligen Besuch.

20316894_10203637133806815_1628495018_o

Alle teilnehmenden Museen werden mithilfe einer Vokabelliste genauer vorgestellt

In einer kurzen Pause möchte ich wissen, welche Museen die Studierenden nach der ersten Beschreibung besonders interessant finden und welche sie im Anschluss gerne besuchen möchten. Die Favoriten scheinen unter anderem das Planetarium und das Museum für Neue Kunst zu sein. Ich erfahre auch, dass viele der Studierenden, auf die ich hier treffe, nicht zum ersten Mal an der Walking Dialogues Reihe teilnehmen. Einige sind seit der ersten Veranstaltung mit Freude dabei und dankbar über ein solches Angebot des Internationalen Clubs als Alternative zum normalen Deutschunterricht. Eine klasse Gelegenheit, sein Deutsch zu verbessern, Freiburg kennenzulernen und Kontakte zu anderen Studierenden zu knüpfen, finde auch ich.

20317089_10203637132686787_892694401_o

Auch Fragen zur Grammatik werden geklärt

 

Bevor wir uns auf den Weg machen, haben die Studierenden die Möglichkeit, das so eben erworbene Wissen anhand eines Museumsmemorys zu testen. Wer erkennt das Museum und wie könnten die Räumlichkeiten aussehen?

20316860_10203637134406830_1814242296_o

Beim spannenden Museumsmemory testen die Studierenden ihr Wissen

Nach der 90-minütigen Unterrichtseinheit, die wie im Flug verging, einigen wir uns darauf, zusammen das Museum Natur und Mensch und anschließend das Augustinermuseum zu besichtigen. Die Tutorinnen haben eine Wegbeschreibung vorbereitet, die die Studierenden ausgehändigt bekommen. Mithilfe dieser führen sie uns zum Museum Natur und Mensch.

Auf dem Weg in die Altstadt erfahre ich von Yani, die das Konzept von Anfang an mitentwickelt hat, dass die beiden Tutorinnen und sie im Studium oder in der Freizeit bereits einige Erfahrungen im Unterrichten gesammelt haben. Sie wissen, wie sie den TeilnehmerInnen verschiedene Themenbereiche auf eine möglichst interaktive und spannende Art und Weise vermitteln können. Yani, die aus China stammt und in Freiburg studiert hat, kann sich besonders gut in die internationalen Studierenden versetzen, da sie sich in einer ähnlichen Situation befunden hat, als sie begonnen hat, Deutsch zu lernen. Sie und die beiden Tutorinnen sind ein eingespieltes Team und stolz auf den Erfolg des Konzepts. Für das kommende Wintersemester planen sie weitere abwechslungsreiche Walking Dialogues Veranstaltungen (siehe unten).

20316884_10203637133366804_1623869480_o

Das Team hat sich eine besondere Überraschung für alle Teilnehmenden überlegt

Am Museum Natur und Mensch angekommen, gibt es noch eine besondere Überraschung, die sich die Tutorinnen für die Teilnehmenden ausgedacht haben: Wie bei einer Vernissage, der Eröffnung einer Kunstausstellung, zerschneidet Yani ein Band, um den Abend in den Museen einzuläuten. Wir applaudieren und genießen gemeinsam noch einige leckere Häppchen und ein Gläschen Sekt. Dann geht es gestärkt ins erste Museum und für uns beginnt nach einer spannenden Unterrichtseinheit zum Thema Kultur nun offiziell die Museumsnacht.

20273017_10203637134526833_186270541_o

Yani läutet offiziell die gemeinsame Museumsnacht ein

20353924_10203637133166799_598447571_o

Stimmungsvoll: Die imposante Skulpturenhalle des Augustinermuseums

 

Walking Dialogues Veranstaltungen im Wintersemester 2017/2018

Martinstag und Laternenlaufen (Samstag, 11.11.17)
Weihnachtliches Krippenspiel (Samstag, 16.12.17)
Tatort und Filme (Sonntag, 14.01.18)

Anmeldungen unter Angabe des Sprachniveaus bei Yani Guo: guo@swfr.de
Der Eintritt ist frei.

Was denkst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s