Feiertagsdekoration: Natürliches Ostereierfärben

Ostern steht vor der Tür und nichts macht dieses Fest so schön, wie die bunten Dekorationen, die mit dem Frühling um die Wette leuchten! Wer jedoch noch keine Zeit hatte, seine Wohnung festlich zu schmücken, aber dies gerne nachholen würde, findet in der hier präsentierten Tätigkeit eine einfache, flinke und spaßige Möglichkeit dafür: Ostereierfärben! Und noch besser: Mit der hier aufgeführten Anleitung braucht es keinen Ausflug in den nächsten Supermarkt, um irgendwelche künstlichen Färbemittel zu ergattern. Ein Blick in den Kühl- oder Gewürzschrank reicht aus, um Materialien zu finden, die deinen Ostereiern Farbe verleihen können. Wie das Ganze funktioniert und mit welchen Mitteln du arbeiten kannst, wird dir im Folgenden vorgestellt.

In einem ersten Schritt suchst du dir die Farbe aus, die deine Eier später annehmen soll. Möchtest du…

  • orange Eier?  Nutze Karotten! (250g, 1l Wasser, Kochzeit: 30min)
  • goldbraune Eier?  Nimm Zwiebelschalen! (eine handvoll, 1/2l Wasser, Kochzeit: 20min)
  • rosa/rote Eier?  Der Tipp heißt rote Beete! (3 Knollen, 1l Wasser, Kochzeit: 30min)
  • grüne Eier?  Spinat eignet sich perfekt! (300g, 1l Wasser, Kochzeit: 30min)
  • braune Eier?  Versuchs mit gemahlenem Kaffeepulver! (40g, 2l Wasser, Kochzeit: 30min)
  • gelbe Eier?  Kurkuma ist die Antwort! (10g, 1/2l Wasser, Kochzeit: 15min)
  • blaue/lila Eier?  Heidelbeeren bringen Farbe! (250g, 1l Wasser, Kochzeit: 25min)

Hast du dir deine Favoritenfarbe(n) ausgesucht? Dann setze einen Topf (Größe je nach Menge der Eier, die du färben willst) Wasser auf den Herd und koche das jeweilige Material, um einen Farbsud herzustellen. Mengenangaben und die ungefähre Kochzeit findest du jeweils neben der vorgeschlagenen Zutat. Den Herd stellst du am besten auf eine mittlere Stufe, nachdem das Wasser einmal aufgekocht ist.

caroline-attwood-223539-unsplash

Diese Eier erhalten gleich etwas Farbe!

Ist der Farbsud fertig abgekocht, legst du vorsichtig die zuvor abgeputzten Eier in das heiße Wasser und lässt sie noch etwa 15 Minuten mitsimmern. Bringe ab und zu mit einem Löffel Bewegung in das Kochwasser, damit sich die Farbe gut verteilt. Beachte dabei: Braune Eier nehmen die Farbe anders auf als weiße. So wird dein Osternest noch bunter! Beachte ebenfalls: Bleiben die Naturmaterialien im Kochtopf, während du die Eier einfärbst, können sich schöne Muster ergeben. Nimmst du sie vorher heraus, werden die Eier rundum in der jeweiligen Farbe eingefärbt.

Sind die 15 Minuten Kochzeit vorüber, schalte den Herd aus und gebe einen Schuss Essig ins Wasser (ca. 1EL für 250ml Wasser). Lass die Eier nun noch einige Zeit im Farbsud schwimmen. Je nachdem wie lange du die Eier im gefärbten Wasser ruhen lässt, wird das Farbergebnis am Ende mehr oder weniger intensiv sein. Bleiben sie zum Beispiel noch zusätzliche 4 Stunden im Wasser oder die ganze Nacht, wird das Resultat auffallender sein als nach einer Stunde.

Haben die Eier die gewünschte Farbe angenommen, kannst du sie abseihen. Trockne sie ab und reibe sie mit etwas Öl ein, um sie schön glänzen zu lassen. Fertig ist deine Osterdeko!

annie-spratt-71673-unsplash

Wir wünschen euch schöne Ostern!

 

 

Originalbeitragsbild von Hannah Tasker.

Was denkst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s