5 Tipps für schnelleres Lesen

In deinen Regalen stapeln sich die Bücher, die du alle schon einmal lesen wolltest. Dein Ilias-Account quillt über mit Lesestoff für die Uni? Du würdest ja gerne mehr lesen, aber du hast das Gefühl, du bist einfach zu langsam? Mit diesen fünf Tipps für schnelleres Lesen macht das Lesen dir wieder Spaß!

Schnelles Lesen beginnt schon vor dem Lesen: Mit der Vorbereitung.

1. Mach dir klar: Wie wichtig ist dir der Text?

Das klingt banal? Ist es nicht! Nimm dir eine Minute Zeit und überlege, wie gründlich du den Text lesen möchtest. Es lohnt sich!

  • Handelt es sich um einen wichtigen, zentralen Text?

Möchtest du den Inhalt des Textes durchdringen? Dann nimm dir Zeit. Bei einer durchschnittlichen Lesegeschwindigkeit kann es gut sein, dass du für 12-15 Seiten eine Stunde brauchst. Dafür hast du den Text hinterher in seiner Tiefe verstanden.

  • Ist der Text gar nicht so wichtig?

Wenn es dir hauptsächlich darum geht, die Struktur, Argumentation und Hauptaussagen eines Textes zu erfassen, kannst du das Tempo erhöhen. Orientiere dich an einer durchschnittlichen Lesegeschwindigkeit von etwa 40 Seiten pro Stunde.

Wichtig: Du entscheidest, wie viel Zeit du einem Text widmen möchtest. Du verfügst über den Text, nicht der Text über dich!

2. Verschaffe dir einen Überblick!

 Lese nicht blind drauf los, ohne zu wissen, was auf dich zukommt. Nimm dir ein paar Minuten, um den Text zu sichten.

Es kann sein, dass du zunächst das Gefühl hast, dieser Schritt bremst dich aus. In Wirklichkeit erspart dir das Sichten des Textes viel Zeit. Es hilft dir, den Text schneller zu verstehen und zu erkennen, welche Passagen wichtig für dich sind.

Stelle folgende Fragen an den Text:

  • Worum geht es?
  • Wann wurde der Text geschrieben?
  • Von wem?
  • Steht die Autorin oder der Autor für eine bestimmte Denkrichtung? Eine kurze Internetrecherche kann diese Frage klären. Danach weißt du grob, was auf dich zukommt.
  • In welche Kapitel ist der Text gegliedert?
  • Was steht im Schluss des Textes? Am Ende werden die wichtigsten Ergebnisse oft zusammengefasst. Überfliege den Schluss. So erfährst du, was die Hauptaussagen des Textes sind.

3. Stelle Fragen an den Text: Was will ich von dir?

Was sind deine Fragen an den Text?

  • Formuliere Fragen, die der Text dir beantworten soll. So kannst du gezielter lesen und verlierst dich nicht in Kleinigkeiten.
  • Überlege schon vor dem Lesen, in welchem Kapitel du am ehesten Antworten auf deine Fragen finden wirst.

 

Erst jetzt kommt es zum Lesen an sich. Auch darin kannst du schneller werden.

4. Lies schneller, als deine innere Stimme mitlesen kann

Viele Menschen tendieren dazu, Sätze Wort für Wort im Kopf mitzulesen. Kein Wunder! Genauso haben wir in der Schule Lesen gelernt. Sil-be-für-Sil-be. Schluss damit!

Dein Gehirn verarbeitet den Text viel schneller, als du denkst. Lies schneller, als deine innere Stimme mitlesen kann. Wie das geht?

5. Lies mehrere Wörter auf einmal

Du kannst damit beginnen, immer zwei Wörter auf einmal zu lesen. Je nachdem, wie deine bisherigen Lesegewohnheiten aussahen, kann sich deine Lesegeschwindigkeit so schon verdoppeln.

Wenn zwei Wörter auf einmal für dich kein Problem sind, kannst du zur nächsten Geschwindigkeitsstufe übergehen:

  • Setze dir pro Zeile drei bis vier Fixpunkte für deine Augen.

    20181122_001311

    Wer am Seminar teilnimmt, darf ein Heft mit Lesetipps und Übungen mit nach Hause nehmen.

  • Deine Augen sollten beim Lesen an jedem Fixpunkt kurz verweilen, die Wörter um den Fixpunkt herum wahrnehmen und schließlich weiterspringen.
  • Du kannst dir mit dem Fuß, den Fingern oder einfach im Kopf einen Rhythmus vorgeben, in dem du von Fixpunkt zu Fixpunkt springst.
  • Du wirst überrascht sein, wie viele Wörter dein Hirn auf einmal verarbeiten kann!

.. Zugegeben, das verlangt ein bisschen Übung. Wenn du Lust hast, diese Lesetechnik mit einem Profi zu trainieren, kannst du im kommenden Semester das zweitätige Seminar „Schneller lesen – mehr erinnern“ besuchen. Es wird am 4. und 5. Mai 2019stattfinden. Anmelden kannst du dich ab Januar auf dieser Webseite: http://www.swfr.de/veranstaltungen/seminare

Was denkst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s