STUDIWERK AM HERD: Pasta mit Brokkoli und Ziergenfrischkäse

Nach einem langen Tag an der Uni gibt es kaum etwas Schöneres als ein warmes, selbstgekochtes Abendessen. Nur muss man sich als Student selbst darum kümmern, und wer will nach einem anstrengenden Tag noch lange in der Küche stehen? Dieses Rezept für Nudeln mit Brokkoli, Ziegenfrischkäse und Parmesan geht schnell und hat das Potenzial zum Lieblingsgericht.

Für 4 Personen benötigt man

500 g Nudeln, 1 Zwiebel, 1 EL Öl, 500 g Brokkoli, 50 ml Wasser, 150 g Ziegenfrischkäse, etwas Milch, viel geriebenen Parmesan

Zubereitung

Die Nudeln werden nach den Angaben auf der Packung in Salzwasser gekocht.

Der Brokkoli muss zuerst gewaschen werden, dann schneidet man ihn in mundgerechte Stücke. Der Strunk schmeckt auch gut! Im unteren Bereich schneidet man die Schale ab, dann kann man ihn wie den restlichen Brokkoli behandeln oder als Rohkost essen, das schmeckt so ähnlich wie Kohlrabi.

Der Brokkoli wird in Mundgerechte Stücke geschnitten

Die Zwiebel wird geschält und in gleichmäßige Würfel geschnitten. Dann gibt man in eine Pfanne einen Esslöffel Öl und die Zwiebelwürfel. Die Zwiebelwürfel sollen glasig gedünstet werden, dafür stellt man den Herd auf mittlere Hitze ein. Wenn man keine Zeit oder Lust hat, kann man die Zwiebeln auch weglassen. Sobald die Zwiebeln weich sind, gibt man den geschnittenen Brokkoli dazu, gießt etwa 50 ml Wasser darüber und legt den Deckel auf die Pfanne.

So lässt man den Brokkoli kurz dünsten. Wer es knackiger mag, kann nach 2 Minuten testen, ob der Brokkoli schon gut ist, spätestens nach 10 Minuten ist der Brokkoli weichgekocht. Die Kochzeit kann man gut zum Parmesanreiben nutzen.

Wenn man mit dem Gargrad des Brokkolis zufrieden ist, schaltet man den Herd aus und gibt den Ziegenfrischkäse in die Pfanne. Der Frischkäse soll nicht aufkochen, weil er sonst ausfällt. Das hat keinen Einfluss auf den Geschmack, sieht aber nicht so schön aus. Der Frischkäse wird unter den Brokkoli gerührt und wenn man mit der Konsistenz nicht zufrieden ist, kann man Milch hinzufügen, um die Sauce flüssiger zu machen.

Mit viel Parmesan schmeckt die Brokkolisauce am besten

Zum Schluss gibt man zuerst Nudeln in einen tiefen Teller, dann gibt man die Sauce darüber und bekrönt den Teller mit einer großen Portion geriebenen Parmesan.

Guten Appetit!

Weitere tolle Kochrezepte

Was denkst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s