Spielen, denken und Spaß haben

Escape Room, über 15 verschiedene Computerspiele, vielfältige Brett- und Kartenspiele –  sie dürfen an einem asiatischen Spieleabend einfach nicht fehlen. Die asiatischen Studierenden bieten mit Hilfe der Internationalen Clubs vom SWFR eine reichliche Auswahl an chinesischen, japanischen und koreanischen Spielen in der Mensabar an.

 

Einfache Spiele gibt es so gut wie keine, sodass die Spielenden zuerst einige Regeln kennenlernen müssen, bevor sie ins Spiel starten.

Unabhängig davon, ob Karten oder Brettspiele – nachdenken, überlegen und eine passende Entscheidung treffen gehören einfach zu asiatischen Spielen dazu.

Im Escape Room wird es immer spannender. Einige Gefangenen möchten sogar neuen Teilnehmer/innen helfen, um den Rätselraum gemeinsam zu meistern.

Die asiatischen Studierenden erklären und zeigen anderen Studierenden den genauen Verlauf jenes Spiels. Nach einer kurzen Einführung ins Spiel spielen alle gemeinsam.

_DSC0096

„Diese Spiele zu spielen bedeutet für mich nicht einfach irgendetwas zu spielen, sondern es drückt die Verbundenheit mit meiner Heimat aus. Als ich ein Kind war, habe ich immer solche Spiele mit meinen Freunden gespielt, es sind meine glücklichen Erinnerungen… Wenn ich Heimweh habe, denke ich oft an meine Vergangenheit und an den Spaß, den ich während des Spielens hatte.“ – sagt uns der 21-jährige Philosophiestudent Daiki aus Japan.

Trotz der vielen Rätsel und des vielen Denkens haben alle Freude und viel Spaß am Spielen, dabei werden neue Kontakte geknüpft.

 

2 Gedanken zu “Spielen, denken und Spaß haben

Was denkst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s