Ein Recyclingwettbewerb trägt Früchte – Studentenwohnheim Vauban

Den Bioabfall von den Studenten WGs im Wohnheim in fruchtbare Erde für die Studenten verwandeln. Kosten für Restmüll senken und dabei indirekter Bodenschutz durch die Vermeidung des Kaufs von torfhaltiger Erde.

Das sind die Beweggründe warum der Energieagent Clemens Wulf ein Pilotprojekt angestoßen hat, das zum Ziel hat Biomüll direkt an dem Ort zu recyclen und zu verwenden, an dem er entsteht. Das Bioabfall-Recycling-System ist inzwischen vom Studierendenwerk für eine Pilotphase von sechs Monaten genehmigt worden.

Weiterlesen

Advertisements

Second hand kaufen und die Resourcen der Erde schonen – Der Energiewettberwerb 2015

P1080989Unter fünf Studentenwohnheimen in Freiburg und Offenburg fand von März bis Mai der Energiesparwettbewerb 2015 statt – unter anderem mit einem Recycling-Wettbewerb. Daraus entstand im Studentenwohnheim Vauban – neben der Idee Möbel aus alten Paletten zu bauen – auch die Idee, einen Flohmarkt zu veranstalten. So konnten die gebauten Bänke und Tische auch direkt genutzt werden. Weiterlesen

Recycling mit Erfolg – der Energiewettbewerb 2015

IMG_6588Das Studentendorf Vauban war einer der fünf Teilnehmer des ersten Energiewettbewerbs 2015.

Und die Arbeit trägt nun Früchte:

Gewinner des dazugehörigen Upcycling Wettbewerbs und somit Gewinner der 20 Tickets für eine Weintour organisiert vom Winzerhaus Sankt Georg, sind die Energieagenten Raffael Eckhardt und Clemens Wulf vom Studentenwohnheim Vauban.

Sie riefen die Dorfbewohner_innen dazu auf, an einer Recycling Aktion mit Einwegpaletten teilzunehmen. Die Idee war, Möbel zu bauen, welche aktiv auf dem Gelände der Vauban genutzt werden können.

 

Weiterlesen