STUDIWERK AM HERD: Süße Genießerbrötchen mit Schokolade

Endlich ausschlafen! Wenn weder Prüfungsstress, noch lästige Abgabefristen die vorlesungsfreie Zeit bestimmen, verlocken die Semesterferien dazu, den Tag erst etwas später zu beginnen. Und wie schön ist es im Wissen aufzustehen, dass für ein genüssliches Frühstück bereits gesorgt wurde! Denn diese Backware ist flink am Vortag herzustellen und perfekt für ein unglaubliches Frühstückserlebnis; als hätte dir ein Privatbäcker frische Schokobrötchen schon früh am Morgen direkt in deine Küche geliefert. Aber auch als Mitbringsel zu Brunch oder Kaffee eignen sich diese Hefebrötchen unheimlich gut. Einfach Genuss pur! Und wie du die süßen Brötchen ganz einfach nachmachen kannst, zeigen wir dir in der hier aufgeführten Schritt-für-Schritt-Anleitung. Also, werde zum Brötchenhelden für dich und deine Freunde und los geht’s!

Weiterlesen

Advertisements

Genuss ohne Backen: Köstliche Schokoladenhaferkugeln

Diese leckeren Schokoladenhaferkugeln sind in Windeseile zubereitet und das ganz ohne Backen: Die Kugeln müssen nach der Zubereitung lediglich kalt gestellt werden. Ein Genuss zum Kaffee und eine Inspiration für das anstehende Osterfest. Denn die raffinierten Leckereien eigenen sich perfekt als kulinarisches Geschenk. Sie sind dabei eine tolle Alternative zu Pralinen und vor allem um einiges gesünder, was dem hohen Anteil an Haferflocken, dem wenigen Zucker und dem Kakao zu verdanken ist. Weiterlesen

STUDIWERK AM HERD: Herzhaft oder süß? Zwei raffinierte Auflaufideen

Aufläufe sind schnell zubereitet, unkompliziert und einfach. Nach der kurzen Vorbereitung erledigt der Backofen den Rest und die Zeit kann genutzt werden, um einen knackigen Salat oder eine andere leckere Vorspeise vorzubereiten. Probiert euch an dem herzhaften Auflauf namens „Janssons frestelse“ („Janssons Versuchung“), ein schwedisches Rezept, für das lediglich drei Hauptzutaten benötigt werden. Als Dessert gibt es einen fruchtigen Grießauflauf, der mit Äpfeln oder anderen Früchten für einen schmackhaften Abschluss sorgt.  Weiterlesen

Traditionelles Gebäck: Leckere Fasnachtsküchle

Die Fasnachtsküchle backt man traditionell am „Schmotzigen Donnerstag“, an dem die schwäbisch-alemannische Fasnacht beginnt. Das Wort „schmotzig“ bedeutet „fettig“, denn an diesem Tag werden vor den Fastenwochen sämtliche kalorienreiche Lebensmittel wie Butter und Eier aufgebraucht, um Fettgebackenes daraus herzustellen. Viel Spaß beim Nachbacken und anschließendem Verzehren! Weiterlesen