Kochen mit dem DFP { Tarte à la tomate

DFP steht für das Deutsch-Französisches Team vom Internationalen Club des Studierendenwerks Freiburg. Ab heute werden sie euch bis Ende Juli immer wieder Videos mit originellen französischen Rezepten besorgen. Dabei könnt ihr nicht nur die authentische französische Küche kennenlernen, sondern auch eure Französischkenntnisse auffrischen.

Die Textbeschreibung des Rezeptes sowohl auf Französisch als auch auf Deutsch findet ihr unter dem Video.

Bon appétit!

Weiterlesen

Kochen mit dem DFP { Gratin Dauphinois

DFP steht für das Deutsch-Französisches Team vom Internationalen Club des Studierendenwerks Freiburg. Ab heute werden sie euch bis Ende Juli immer wieder Videos mit originellen französischen Rezepten besorgen. Dabei könnt ihr nicht nur die authentische französische Küche kennenlernen, sondern auch eure Französischkenntnisse auffrischen.

Die Textbeschreibung des Rezeptes sowohl auf Französisch als auch auf Deutsch findet ihr unter dem Video.

Bon appétit!

Weiterlesen

[IC Highlights] Essen beim Internationalen Club

Der Internationale Club bietet jede Woche mindestens eine Kulturveranstaltung zu einem bestimmten Thema an. Jeden Donnerstag werden bei den Länderabenden Kulturbereiche oder Länder vorgestellt. Und bekanntlich ist Essen für viele Kulturen enorm wichtig und eine Art sich zu identifizieren.

Die Frage, ob es bei diesen Veranstaltungen auch Essen gibt, ist wahrscheinlich daher eine der meist gestellten Fragen an die Tutoren des Internationalen Clubs. In den meisten Fällen ist die Antwort allerdings „Nein, leider nicht“.

Das heißt allerdings nicht, dass es nie die Möglichkeit beim Internationalen Club gibt kulinarische Köstlichkeiten zu genießen. Ganz im Gegenteil: Immer wieder bietet der Internationale Club die Möglichkeit Gerichte aus verschiedensten Ländern zu probieren, oft auch sogar sie selber zuzubereiten. Mit einem Team aus Studierenden von überall auf der Welt ist es klar, dass sich bemüht wird auch diese kulturelle Seite zu vertreten.

Weiterlesen

Chilli sin carne Rezept zum Teilen mit Mitbewohnern und Nachbarn

#Nachbarschaftschallange: Heute haben wir für euch ein Chilli sin carne Rezept, das ihr in Gläser abfüllen könnt, um es euren Nachbarn vor die Tür zu stellen.

Pro Tip: schmeckt aufgewärmt eh noch besser als frisch gekocht also macht ruhig euren größten Topf voll.

Zutaten für einen mittel großen Topf (ca. 4 Personen mit viel Hunger):

  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 2 Dosen gehackte Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Paprika
  • 2 Möhren
  • 1 Dose Mais
  • Sojagranulat oder Soja-Hack
  • Zucchini (optional)
  • 1 EL Kakao
  • Chilli nach Belieben
  • Salz & Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl
  • eventuell 2 EL Brühepulver (für das Sojagranulat)
  1. (Bei Soja-Hack könnt ihr diesen Schritt überspringen) Das Sojagranulat nach Packungsanleitung vorbereiten und beiseite Stellen. Sollten keine Packungsanleitungen verfügbar sein, habe ich es dir am Ende dieses Beitrags aufgeschrieben.
  2. Die Zwiebeln in einem Topf mit dem Olivenöl andünsten bis sie glasig sind.
  3. Das Sojagranulat absieben und zusammen mit den Zwiebeln kurz anbraten. (bzw. das Soja-Hack mit den Zwiebeln anbraten)
  4. Den Knoblauch und das restliche Gemüse hinzugeben.
  5. Alles mit den gehackten Tomaten ablöschen und die Kidneybohnen dazu geben.
  6. Für 10 Minuten köcheln lassen, hin und wieder umrühren.
  7. Kakao, Chili, Salz und Pfeffer hinzufügen und für weitere 15 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen, bevor du es servierst.

Sojagranulat vorbereiten:

  • Sojagranulat
  • Brühpulver
  • Kochendes Wasser

Das Sojagranulat in eine Schüssel geben und mit dem Brühepulver vermengen. Anschließend mit Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen.
Dann ab sieben und so viel Wasser wie möglich rausdrücken.

#Nachbarschaftschallange: teilt dieses Rezept oder am besten das fertige Gericht mit euren Freunden & Nachbarn. Bietet auch sonst – im Rahmen eurer Möglichkeiten – eure Hilfe an. #KindPeopleAreMyKindaPeople #BeingKindIsCool

STUDIWERK AM HERD: One Pan Sommergemüse mit Feta und Oliven

Bei sommerlich heißen Temperaturen möchte man sich manchmal am liebsten nur von Eis und frischem Obst ernähren, aber es sind auch einige leckere Gemüsesorten in Saison! Zucchini, Tomate, Paprika und rote Zwiebel kommen in diesem schnellen und einfachen Rezept voll zur Geltung. Außerdem muss man weder lange am Herd stehen noch viel Geschirrspülen – wenn das kein überzeugendes Argument  ist?  Weiterlesen

Weihnachtsferien

Endlich liegt auch der erste Schnee im Schwarzwald und es ist deutlich zu spüren: Die Weihnachtsferien stehen vor der Tür. Spaziert man durch Freiburg, ist einem spätestens seit der Eröffnung des Weihnachtsmarktes klar, wie rasch der Dezember gekommen ist und das Jahr sich dem Ende zuneigt.  In den WG’s werden Plätzchen gebacken und Glühwein getrunken und die Vorfreude auf die freie Zeit steigt von Tag zu Tag. Aber wie verbringen Freiburger Studierende die Feiertage? Geht es über die Feiertage nach Hause oder sogar in den Urlaub? Wir haben uns mal umgehört! Ein Beitrag von Ina Lukas. Weiterlesen

Herbst auf dem Teller: Farbenfrohes Risotto mit roter Beete

Mit diesem cremigen Risotto wandert die rötlich-herbstliche Farbenpracht direkt auf Deinem Teller! In nur 30 Minuten gelingt Dir dieses feine, cremige und wärmende Gericht. Und das wirklich jedem – egal ob Du Risotto-Anfänger oder Reis-Profi bist. Doch das Rote-Beete-Risotto ist nicht nur schnell und einfach gezaubert. Ein weiterer Vorteil ist, dass das gesamte Gericht in nur einem Topf gekocht werden kann und somit nach dem Essen kaum Abwasch auf Dich wartet. Also, nicht lang warten, sondern ab an den Herd!

Weiterlesen