STUDIWERK AM HERD: Galette des rois

Der 6. Januar wird in Frankreich besonders gefeiert. Am Tag der heiligen drei Könige wird ein Kuchen namens „Galette des rois“ gegessen. Auf Deutsch würde er Dreikönigskuchen heißen. Die Leckerei besteht aus Blätterteig, das mit „Frangipane“ gefüllt wird, einer Creme aus Mandeln, Zucker und Eier. In der Mitte dieser Creme wird eine „Fêve“, eine kleine Figur aus Porzelan, versteckt. Wenn der Kuchen geschnitten wird, wird der oder diejenige, der/die das Stück mit der Fêve findet, wird mit einer schönen Papierkrone zum König/ zur Königin gekrönt! Ein Beitrag von Chloé Stephenson. Weiterlesen