(Auto-)Biografische Werke – Eine Empfehlung

ein Beitrag von Vanessa

„Im Meer schwimmen Krokodile. Eine wahre Geschichte“ von Fabio Geda erschien erstmalig 2011 im Albrecht Knaus Verlag. 

Das Buch erzählt die Geschichte von Enaiatollah Akbari, der als 10-Jähriger seine Reise von Afghanistan nach Europa beginnt. Als die Repressionen gegenüber den schiitischen Hazara in Afghanistan zunehmen, schmuggelt Enaiats Mutter ihn nach Pakistan, mehr kann sie allerdings nicht für ihn tun. Illegale Grenzüberquerungen auf Lastwagen, zu Fuß über eisige Berge oder im Schlauchboot ohne Schwimmweste sind nur einige Stationen auf seinem Weg. Er lernt das Leben von seiner grausamen Seite kennen, doch die Worte seiner Mutter und die Hoffnung auf ein besseres Leben treiben ihn voran. 

Ich habe Enaiats Schicksal mit einem lachenden und einem weinenden Auge verfolgt. Denn trotz der schrecklichen Geschehnisse, strotzt dieses Buch vor Lebenswillen und Optimismus. Fabio Geda erzählt Enaiats bewegende und sehr emotionale Geschichte auf eine dennoch informative Art. Eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt und einem einmal mehr vor Augen führt, wie viel eine gute Tat jemandem bedeuten kann. 


Die Autobiografie „Befreit. Wie Bildung mir die Welt erschloss“ von Tara Westover erschien 2019 im Verlag Kiepenheuer & Witsch und thematisiert Taras Lebensgeschichte in drei Kapiteln. 

Als eines der jüngeren von sieben Kindern wächst Tara in den Bergen Idahos auf. Ihr Vater, ein fundamentalistischer Mormone, lehnt den Staat strikt ab und bereitet sich zudem auf die Apokalypse vor. Für Tara und ihre Geschwister bedeutet dies, dass stets ein »Ab in die Berge«-Rucksack gepackt ist, sie keine Geburtsurkunden besitzen, keine öffentliche Schule besuchen und auch bei schlimmen Verletzungen kein Arzt gerufen wird. Mit 17 Jahren betritt Tara das erste Mal eine Schulklasse. Dieser erste Schritt brachte sie bis nach Cambridge. 

Dieses Buch erzählt vom Mut einer jungen Erwachsenen ihren eigenen Weg zu gehen und sich für Bildung zu entscheiden, von der Erkenntnis, dass es im Leben nicht nur eine Wahrheit gibt und von der Freiheit die man dadurch erlangt. 

Migration und Herkunft – gibt es deutsche Identität? {Bücherempfehlung}

ein Beitrag von Hannah

Es ist sommerlich warm, Grillgeruch zieht von den Nachbarn herüber. Die to-do-Liste ist für heute abgehakt. Jetzt wäre eigentlich der richtige Zeitpunkt, um sich mit einem Radler und einem guten Buch noch ein bisschen in die Abendsonne zu setzen. Doch was soll ich Lesen? Auf die Klassiker, die ich vor Jahren mit guten Vorsätzen gekauft habe, habe ich irgendwie keine Lust. Schließlich habe ich ja schon den ganzen Tag Texte für die Uni gelesen. Was Interessantes muss her, aber kurzweilig sollte es sein; am besten sogar humorvoll. Heute stelle ich euch zwei Bücher vor, die alle genannten Kriterien erfüllen. Sie schaffen es, gesellschaftlichen Themen mit Humor zu begegnen ohne dabei an Tiefe zu verlieren. Es hat wirklich Spaß gemacht, die Romane zu lesen – auch nach einem langen Uni Tag 🙂

Weiterlesen

Talk with Julia about growing up bilingual

– a video project of Interantional Club –
This episode is carried out by Hannah and Julia.
Many thanks to Juliane, Martina and Tom for your questions to Julia.

For a very personal backstage story about this episode, please click „read more“. 🙂

Some questions was not able to be sealed with in the video. Here are the answers from Julia personally:
Q: If you have siblings, then in which language do you communicate with them?
A: Con mis hermanos solo hablo alemán. /With my siblings I only speak German.
*
Q:Do you sometimes also mix up the languages?
A: Si mezclo las dos lenguas. Especialmente cuando hablo con mi madre, porque ella también habla alemán y si no se me ocurre una palabra en español, puedo decirlo en alemán./ Yes, I do mix up the two languages. Especially when I’m talking to my mum, because she also speaks German. So, when I don’t remember a word in Spanish, I can easily say it in German instead.
*
Q: Sometimes the bilingual kids start talking later than their peers, was it also the case with you?
A:No empecé a hablar más tarde, pero al principio en la guardería hablaba exclusivamente español, pero el idioma alemán vino automáticamente a través de los otros compañeros /I didn’t start speaking later, but when entering kindergarten, I spoke only Spanish. However, German came very naturally to me when playing with my peers.

Weiterlesen

Tips For a Successful Tandem Partnership

As you will hear often when learning a new language, to speak fearlessly is essential to become eventually fluent in that language. However, this can be daunting, and you might not know whom to speak to when you want to have more than small talk. So, you find a tandem partner. Great! But how do you make sure the partnership works for both parties? Here are some tips for a successful language exchange! Weiterlesen

International Safe Abortion Day

Bunte Plakate und Flyer sind in der Freiburger Innenstadt keine Seltenheit, aber was hat es mit den Kleiderbügeln auf sich, die seit einigen Tagen immer wieder verschiedene Orte in der Stadt zieren? Wir sind der Sache auf den Grund gegangen – lest hier die wichtigsten Infos zum internationalen Tag zur Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen (International Safe Abortion Day) diesen Samstag.

Weiterlesen

Black Forest Canyon Hiking Tour – Mit Studitours durch den ersten Schnee des Jahres!

„Verschluckt vom Schwarzwald: Sechs Studierende gehen im ersten Schnee des Jahres verloren!“ So ließe sich reißerisch über die diesjährige Black Forest Canyon Tour berichten. Ganz falsch ist die Schlagzeile nicht – den ersten Schnee und die Vermissten gab es tatsächlich -, aber sie führt in eine falsche Richtung. Wie die Wanderung mit Studitours durch die Wutachschlucht am Sonntag tatsächlich verlief, erfahrt ihr in diesem Artikel. Weiterlesen