Frühjahrsausmisten: Tipps, Tricks und Ideen für das jährliche Ordnung-Schaffen

Nach mehreren intensiv-sonnigen Tagen ist eine Sache klar: Der Winter ist endgültig fortgeschlichen. Endlich wird es wieder warm, bunt und gemütlich draußen! Perfekt, um Körper und Geist durch die Sonne wieder zur Aktivität inspirieren zu lassen. Perfekt, um aus der winterlichen Schwerfälligkeit auszubrechen und neue Dinge zu erleben. Doch die Wetterwende kann nicht nur physische und psychische Mobilisation bedeuten. Auch die Lust auf Veränderung führt sie mit sich. So empfehlen alt-bürgerliche Traditionen für diese Umbruchszeit, einen Tag des Ordnungschaffens einzulegen, bei dem die eigenen Wohnräume auf den Kopf gestellt und gründlich gereinigt wird. Außerdem sollen bei dieser Gelegenheit all diejenigen Dinge ausfindig gemacht werden, für die keine Verwendung mehr gesehen wird. Es ist Zeit für einen Frühjahrsputz!

Weiterlesen

Nie wieder: „Ich bin zu blöd für mein Studium!“ – Wie man sich misserfolgsorientiertes Denken abgewöhnt

Es ist ein Teufelskreis: Die Prüfungsangst blockiert die Phase eigenständigen Lernens, ein Blackout während der Klausur wischt alle Informationen aus dem Gedächtnis, eine Note, die nicht den eigenen Ansprüchen genügt wandert auf die Leistungsübersicht, der Vergleich mit Mitstudierenden treibt die Panik über den eigenen Marktwert auf ein neues Level, Gedanken wie „Ich bin zu blöd für mein Studium!“ verschlechtern das Selbstkonzept. Diese wiederum fördern die Prüfungsangst, die die Phase des eigenständigen Lernens – es hört nicht auf.

 

Schuld an diesem Konflikt ist das Motiv der Misserfolgsorientierung, welchem viele Lernende ausgesetzt sind.

Weiterlesen

Geschickt Lernen: Lernstrategien für Erstis und Uni-Erfahrene

An der Schule zu sein hat für das eigene Lernverhalten häufig Vorteile: Der Inhalt diverser Fächer wird anhand des vorstrukturierten Aufbaus des Lehrpersonals erarbeitet. Gleichzeitig steht nach jedem Themenblock eine Wissensabfrage, die eine Rückmeldung zur persönlichen Lernleistung liefert. Dabei unterstützt die grundsätzliche Anwesenheitspflicht, dass man als Schüler oder Schülerin so wenig Präsenzstunden wie möglich und somit deren Inhalte verpasst.

Aber nun? Willkommen an der Universität! Weiterlesen

Rauchende Köpfe!

Manch einer verkriecht sich mit massig Kaffee und Schokolade in seinem Zimmerchen, Andere gestalten die Stammcafes zu ihren Lernplätzen um und wieder Andere versuchen sich mit allem was möglich ist von den nahenden Prüfungen abzulenken. Doch früher oder später beschäftigt sich jeder mit der Frage: Wo lernt es sich eigentlich am besten?

Weiterlesen