STUDIWERK AM HERD: Süßer Osterzopf mit Safran

Der Hefezopf ist ein absoluter Klassiker und schmeckt nicht nur zu Ostern hervorragend zum Frühstück oder zum Kaffee. Hefeteig ist einfacher zu machen als man denkt: die wichtigsten Voraussetzungen zum Gelingen sind Wärme und Zeit. Wieso also nicht die Feiertage zum Backen nutzen? Diese Variante wird durch Safran, Mandelsplitter und einen leichten Zitronenguss besonders fein und kann pur, mit Butter bestrichen oder mit fruchtigen Aufstrichen genossen werden. Weiterlesen

STUDIWERK AM HERD: Galette des rois

Der 6. Januar wird in Frankreich besonders gefeiert. Am Tag der heiligen drei Könige wird ein Kuchen namens „Galette des rois“ gegessen. Auf Deutsch würde er Dreikönigskuchen heißen. Die Leckerei besteht aus Blätterteig, das mit „Frangipane“ gefüllt wird, einer Creme aus Mandeln, Zucker und Eier. In der Mitte dieser Creme wird eine „Fêve“, eine kleine Figur aus Porzelan, versteckt. Wenn der Kuchen geschnitten wird, wird der oder diejenige, der/die das Stück mit der Fêve findet, wird mit einer schönen Papierkrone zum König/ zur Königin gekrönt! Ein Beitrag von Chloé Stephenson. Weiterlesen

STUDIWERK AM HERD: Veganes Schoko-Nuss-Bananenbrot

Irgendwo zwischen Kuchen und Brot angesiedelt ist das Bananenbrot – es ist nicht nur ideal um in der Küche vergessene überreife Bananen zu verwerten, sondern schmeckt auch in der veganen Variante hervorragend! Außerdem sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: statt Nüssen und Schokolade können auch Haferflocken, Heidelbeeren oder getrocknete Früchte verwendet werden. Wenn das nicht eine gute Ausrede für Kuchen zum Frühstück ist? Weiterlesen

Genuss ohne Backen: Köstliche Schokoladenhaferkugeln

Diese leckeren Schokoladenhaferkugeln sind in Windeseile zubereitet und das ganz ohne Backen: Die Kugeln müssen nach der Zubereitung lediglich kalt gestellt werden. Ein Genuss zum Kaffee und eine Inspiration für das anstehende Osterfest. Denn die raffinierten Leckereien eigenen sich perfekt als kulinarisches Geschenk. Sie sind dabei eine tolle Alternative zu Pralinen und vor allem um einiges gesünder, was dem hohen Anteil an Haferflocken, dem wenigen Zucker und dem Kakao zu verdanken ist. Weiterlesen

STUDIWERK AM HERD: Herzhaft oder süß? Zwei raffinierte Auflaufideen

Aufläufe sind schnell zubereitet, unkompliziert und einfach. Nach der kurzen Vorbereitung erledigt der Backofen den Rest und die Zeit kann genutzt werden, um einen knackigen Salat oder eine andere leckere Vorspeise vorzubereiten. Probiert euch an dem herzhaften Auflauf namens „Janssons frestelse“ („Janssons Versuchung“), ein schwedisches Rezept, für das lediglich drei Hauptzutaten benötigt werden. Als Dessert gibt es einen fruchtigen Grießauflauf, der mit Äpfeln oder anderen Früchten für einen schmackhaften Abschluss sorgt.  Weiterlesen

Traditionelles Gebäck: Leckere Fasnachtsküchle

Die Fasnachtsküchle backt man traditionell am „Schmotzigen Donnerstag“, an dem die schwäbisch-alemannische Fasnacht beginnt. Das Wort „schmotzig“ bedeutet „fettig“, denn an diesem Tag werden vor den Fastenwochen sämtliche kalorienreiche Lebensmittel wie Butter und Eier aufgebraucht, um Fettgebackenes daraus herzustellen. Viel Spaß beim Nachbacken und anschließendem Verzehren! Weiterlesen